Oh Thurgau, du Heimat… (Bericht vom Seniorenausflug)

von Martina Brendler (Kommentare: 0)

… wie bist du so schön! Eigentlich wissen das ja alle. Am vergangenen Mittwoch konnten sich die Teilnehmer/innen des Seniorenausfluges der evangelischen Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach noch einmal davon überzeugen.

Der Verein der Historischen Mittelthurgaubahn machte es möglich: auf der Strecke von Romanshorn nach Wil über Berg und Affeltrangen zeigte sich der Apfelkanton von seiner schönsten Seite. Im „Land, das der Thurstrom sich windend durchfliesst“ ging es vorbei an „herrlichen Obstbäumen und spriessenden Weinstöcken.“ 140 Personen waren der Einladung der evangelischen Kirchgemeinde Romanshorn-Salmsach gefolgt. Der traditionelle Sommerausflug für Ältere erfolgte in diesem Jahr nicht wie sonst üblich mit dem Car, sondern mit den extra bereitgestellten Wagons der historischen Mittelhurgaubahn. Und ja, es war sonnig und warm, aber, wie heisst es doch weiter im Thurgauerlied: „…dir tauchet der Sommer die Fluren in Gold.“ Die Fenster des Zuges liessen sich jedenfalls öffnen.

Platz genug gab es im Salon- und Aussichtswagen und den zusätzlichen Wagons der Bahn, zusätzlich bediente das Serviceteam die Reisenden mit Gipfeli und Kaffee und Getränken. In Wil angekommen, erwartete das Serviceteam des Stadtsaals Wil die Ausflügler mit einem feinen Zmittag. Vor dem Dessert gab es eine musikalische Einlage auf dem Marimbaphon, das der junge Profimusiker Luca Staffelbach meisterhaft beherrschte. Aus seinem Leben als Kondukteur brachte Ueli Aeberssold zwei Anekdoten mit, während Pfarrer Ruedi Bertschi von seiner Erlebnisreise mit der transsibirischen Eisenbahn berichtete. Aber wie es so ist, auch wenn fremde Gegenden locken, die Heimreise bot ein ebenso schönes thurgauisches Panorama wie die Hinreise: man schaute aus dem Fenster und freute sich an der schönen Landschaft. Sehr zufrieden mit dem Ablauf des Tages war auch das Vorbereitungsteam der Kirchgemeinde unter der Leitung von Pfarrerin Martina Brendler. Sogar Rollatoren konnten mitgenommen werden und man war beim Ein- und Aussteigen behilflich. Ein Fahrdienst evangelischen Kirchgemeinde sorgte dafür, dass man auf Wunsch sogar Daheim abgeholt und vom Bahnhof Romanshorn wieder nach Hause chauffiert werden konnte. Allen Helferinnen und Helfern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!

Bilder vom Seniorenausflug hat Ueli Aebersold gemacht und sind im Fotoalbum zu finden. Klicken Sie hier.

Einen Kommentar schreiben